01.03.2019 in Pressemitteilung

AG 60plus im Vorstand des SPD-Landesparteirates vertreten.

 

Der Parteirat der SPD Rheinland-Pfalz hat in seiner Sitzung am 25.02.2019 Heike Kaster-Meurer mit 100 Prozent der Stimmen erneut zur Vorsitzenden gewählt. Die SPD-Oberbürgermeisterin aus Bad Kreuznach geht damit in ihre zweite Amtszeit an der Spitze des Gremiums. Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Hendrik Hering gratulierte Kaster-Meurer mit einem Blumenstrauß herzlich zur Wahl.

Auch die stellvertretenden Parteiratsvorsitzenden Wolfgang Thiel, Frank Puchtler und Claudia Lörsch wurden im Amt bestätigt. Neu im Vorstand des Landesparteirates ist seit gestern der Mainzer Joachim Schulte. Schulte, der auch Vorsitzender der AG Quer Rheinland-Pfalz ist, rückt als Stellvertreter für Barbara Schleicher-Rothmund nach. Sie hatte nach ihrer Ernennung als Bürgerbeauftragte des Landes ihre parteipolitischen Ämter niedergelegt.
Mit Wolfgang Thiel sind die SPD-Senioren wieder gut im Vorstand des Landesparteirates vertreten.

Der Landesparteirat ist mit seinen 60 in den Unterbezirken gewählten Mitgliedern nach dem Landesparteitag das höchste Beschlussfassungsgremium der SPD Rheinland-Pfalz.

--> zur PM der SPD RLP

19.02.2019 in Pressemitteilung

Günther Ramsauer ist 70

 

Die AG 60plus-RLP gratuliert ihrem Vorsitzenden Günther Ramsauer zu seinem 70. Geburtstag: „Wir wünschen Dir alles erdenklich Liebe und Gute zu Deinem runden Wiegenfest, Gesundheit an 1. Stelle. Du bist ein Glücksfall für unsere AG 60plus-RLP, denn durch Dich und Deine Führungsqualität hat sich der Stellenwert in unserer Partei für die Seniorinnen und Senioren deutlich gesteigert“, so die Vorstandsmitglieder der SPD-Senioren.

 

--> zum Bericht

09.02.2019 in Pressemitteilung

SPD-Senioren wollen Europa weiterentwickeln mit dem Aachener Vertrag von 2019

 

In ihrem Antrag an die SPD-Landtagsfraktion will die AG 60plus-RLP die Rahmenbedingungen des Deutsch-Französischen Vertrages vom 22.01.2019 nutzen (Kapitel 4 , „Regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit“, Artikel 13 bis 17), um die bisherige gute Zusammenarbeit der Regionen Elsass/Lothringen und RLP fortzuführen und zu verbessern.
Hierzu wird die SPD-Landtagsfraktion ihrerseits aufgefordert, dieses Anliegen in den Landtag einzubringen. Es sollen dabei alle relevanten politischen Felder analysiert, die möglichen Verbesserungspotenziale mit den neuen Rahmenbedingungen identifiziert und entsprechende Maßnahmen mit den Partnern in Frankreich vereinbart und umgesetzt werden.
Folgende regionenpolitische Themenfelder sollen dabei angepackt werden:

Ärztliche Versorgung, Wasser/Abwasser, Verkehr, Tourismus, Bildung/Schulen, Kultur, Feuerwehr, Klimaschutz, Verwaltung etc..

Wir regen an, dass diese Themen in den entsprechenden Parlamentsausschüssen/ Arbeitskreisen bearbeitet werden.

Sinngemäß sollten dann die beschlossenen Maßnahmen auch mit den Nachbarregionen von Luxemburg und Belgien vereinbart werden.

„Wir sind uns sicher, dass wir damit den Menschen der angrenzenden Regionen das Leben einfacher und besser machen“, so Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP.
(W.T.)

07.02.2019 in Veranstaltungen

Kurt Beck wird 70

 

Die SPD-Senioren wünschen Dem Geburtstagskind alles erdenklich Liebe und Gute, und natürlich an 1. Stelle Gesundheit sowie weiterhin eine gute Zusammenarbeit.
„Lieber Kurt, wir wollen Dir hier für Dein Engagement als Kommunalpolitiker, Abgeordneter und Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz sehr herzlich danken. Durch Dich und Deine SPD hat sich das “Kraut- und Rübenland der Nachkriegszeit“ in ein prosperierendes, vorbildliches Flächenland der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Nicht nur die wirtschaftlichen Daten können sich sehen lassen, auch was die Bildung an betrifft, spielt RLP eine Vorreiterrolle in der Republik. Von der KiTa bis zum Studium bzw. Meisterbrief herrscht mittlerweile Gebührenfreiheit! Die Mammutaufgabe der Konversion von 600 militärischen Liegenschaften, die nach dem Ende des „kalten Krieges“ in viele kleinere und mittlere Unternehmen mit vielen zusätzlichen Arbeitsplätzen gegenüber den bisherigen militärischen Arbeitsplätzen umzubauen waren, hast Du mit Bravour gemeistert, Chapeau!“ , so Günther Ramsauer mit seinen Vorstandsmitgliedern.

--> zum Bericht

06.02.2019 in Pressemitteilung

AG 60plus-RLP unterstützt Vorstoß von Arbeitsminister Heil zur Grundrente

 
Bild: t-online.de

Der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, fordert die Einführung einer Grundrente, die mit etwa 900 Euro deutlich über der derzeitigen Grundsicherung im Alter liegt. „Das ist genau das richtige Signal aus der Bundesregierung zur Beseitigung der Altersarmut in Deutschland“, sagten die Vorstandsmitglieder der Senioren in der SPD von RLP. Denn heute beziehen Arbeitnehmer, die mindestens 35 Jahre lang gearbeitet und nur den Mindestlohn bekommen haben, eine Rente von etwa 517 Euro pro Monat. „Wir, von der AG 60plus-RLP, haben bereits im März 2017 in unserem Antrag Umbau des Deutschen Rentensystems eine Solidarrente gefordert, die deutlich über der Grundsicherung liegen muss“, so Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP.

Günther Ramsauer                                                      Wolfgang Thiel                      Mainz 04.02.2019
1. Vorsitzender                    AG 60plus-RLP                    Pressesprecher

06.02.2019 in Veranstaltungen

AG 60plus-RLP und Jusos-RLP kämpfen Seit‘ an Seit‘ für Europa

 

Die Vorstandsmitglieder der AG 60plus-Rhaben bei der Vorstandssitzung am 14.Januar 2019 das vorgestellte Wahlkampfkonzept zu Europawahl einstimmig beschlossen. Wolfgang Thiel erläuterte das mit den Jusos erarbeitete Konzept.

 

Unser Gast Pfarrer Albrecht Bär von der Liga der Sozialverbände eröffnete mit einem Zitat von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen Bericht: „Die Geschichten der Menschen liegen überall auf den Straßen herum. Wir müssen anfangen, nicht über sie hinwegzugehen, sondern sie zu lesen“.
„Die Geschichten erzählen von Mangel an Teilhabe, durch Hunger, Krankheit, Armut oder Andersartigkeit, von Erniedrigungen oder Ausgrenzung aufgrund des Frauseins, des Geborenseins in einem anderen Land oder aufgrund von Gewalt und Neid“, so Bär.
In der nachfolgenden Diskussion wurden viele Gemeinsamkeiten festgestellt. Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP, bedankte sich bei Pfarre Bär für den leidenschaftlichen Bericht und so manchen Apell. „Wir werden mit Dir am Ball bleiben und weitere Treffen organisieren“, so Ramsauer.

 

--> zum Bericht

27.12.2018 in Pressemitteilung

SPD 60 plus im Regionalverband Rheinland an der Jahreswende 2018/2019

 

2018 war – ohne Wahlen in Kommunen, Land und Bund, ohne Konferenzen in Region und Land – ein Jahr fortgesetzter Arbeit nach klarem Plan.

Die Reihe der Sitzungen begann im Februar in Koblenz noch in der Zeit, als über den Eintritt in die Große Koalition im Bund diskutiert und von einer eigenen Abstimmung der Teilnehmer abgesehen wurde. Es folgten Sitzungen in Wirges/Westerwaldkreis (April), Morbach/Kreis Bernkastel-Wittlich (Juni), Trier (August) und Prüm/Eifelkreis Bitburg-Prüm (November).

--> zum Bericht

11.12.2018 in Pressemitteilung

Weihnachtwünsche 2018, Neujahrswünsche 2019

 

Liebe Freundinnen und Freunde der AG60plus,

liebe Genossinnen und Genossen,

das Jahresende bringt uns immer eine gute Gelegenheit Bilanz zu ziehen und „Danke“ zu sagen. Mit Letzterem will ich gerne beginnen und allen Aktiven im Landesverband 60plus für ihre Arbeit herzlich danken. 

Aber auch unsere zahlreichen Unterstützer und Gesprächspartner haben unseren großen Dank verdient. Sie brachten uns oftmals im Dialog weiter.

In schwieriger Zeit haben wir uns den dringenden Problemen unseres Gemeinwesens gewidmet.  Bei öffentlichen Veranstaltungen sowie auf den SPD-Parteitagen der unterschiedlichen Ebenen erzielten wir mit unseren Anträgen gute Erfolge. Wir konnten mithelfen, die sozialen Themen unserer Zeit auf der politischen Tagesordnung zu halten. 

Für das kommende Jahr wünsche ich mir einen ähnlichen Zusammenhalt in der Arbeitsgemeinschaft 60plus, weiterhin gute Zusammenarbeit mit der gesamten SPD und die erfolgreiche Fortsetzung unserer generationsübergreifenden Arbeit z.B. mit den JuSos oder den Gewerkschaften.

Wir werden unsere politischen Schwerpunkte auch 2019 lautstark vertreten. Dazu zählen insbesondere die Klima- und Umweltpolitik, die Verhinderung von Altersarmut, die medizinische Versorgung, die Verbesserung der Situation in der Alten- und Krankenpflege, bessere Förderung des sozialen Wohnungsbaus, die Mobilität nicht nur im Alter und die soziale Profilierung unserer SPD.

Allen Menschen, die darauf warten und Allen, die uns dabei unterstützen, unseren Mitgliedern und ihren Familien wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, friedliches und erfolgreiches neues Jahr!

Herzlich

11.12.2018 in Pressemitteilung

Der Europawahlkampf 2019 steht bei der AG 60plus im Zentrum

 

Bei der Vorstandssitzung am 26.11.2018 in Mainz standen zwei Themen im Fokus:

Europawahlkampf
Wie schon bei den letzten Europawahlen, werden sich die SPD-Senioren von RLP auch in 2019 den SPD-Wahlkampf für Europa auf die Fahnen schreiben. Hierzu hatte Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP, den Generalsekretär der SPD-RLP Daniel Stich zur Vorstandssitzung eingeladen. „Wir werden dafür sorgen, dass die vom Willy-Brandt-Haus geplante Wahlkampfstrategie auch in Rheinland-Pfalz mit seinen Gliederungsebenen erfolgreich umgesetzt wird. Dafür wird im Jockel-Fuchs-Haus eigens ein Mitarbeiter beauftragt“, so der Generalsekretär. Die AG 60plus wird zum Europawahlkampf wieder ihre bewährte Bodenzeitung bei Infoständen zum Einsatz bringen. Ebenso werden die Senioren im Haustürwahlkampf aktiv sein. Darüber hinaus ist eine gemeinsame Aktion von AG 60plus-RLP und den Jusos-RLP geplant.

Umgang mit der AfD
Klaus Beißel, Leiter des Quartierbüro Ludwigshafen und Referent der SPD-Parteischule-RLP, informierte über die Entwicklung, Programmatik und Außendarstellung der AfD, insbesondere in den sozialen Medien. Hierzu bietet die SPD-Parteischule-RLP ein Seminar an (siehe Bildungsprogramm 2018, S.25).
Die Vorstandsmitglieder waren sehr interessiert an den vermittelten Informationen und durchaus überrascht, wo die „Hochburgen“ der rechtspopulistischen Partei zu finden sind.
(W.T.)

29.11.2018 in Pressemitteilung

SPD-RLP ehrt verdiente Mitglieder

 

Die SPD-Rheinland-Pfalz hat auf ihrem Landesparteitag am 24.11.2018 in Wittlich die „Ehrennadel der SPD-Rheinlad-Pfalz“ neu eingeführt und zum ersten Mal verliehen. Die Sozialdemokraten wollen damit langjährige Mitglieder ehren, die sich in besonderer Weise für die SPD verdient gemacht haben. In der Urkunde heißt es:

„Während Deiner langjährigen Mitgliedschaft hast Du einen herausragenden Beitrag für die Demokratie und die Soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft geleistet. Den Menschen zu helfen und die Sozialdemokratie zu Leben war für Dich immer ein hohes Gut. Dafür spricht Dir der Landesverband der SPD Rheinland-Pfalz Dank und hohe Anerkennung aus und verleiht Dir für Dein Wirken die Ehrennadel der SPD Rheinland-Pfalz.“

Sieben ausgewählte SPD-Mitglieder aus Rheinland-Pfalz wurden geehrt:

Klaus Böhm, Rose Götte, Reinhold Niederhöfer, Claus Potje, Helga Rabanug-Wüst, Alexander von Rettberg und Wolfgang Thiel.

„Ich freue mich sehr, dass wir Euch heute für Euer unermüdliches Engagement für die SPD-RLP die neu geschaffene Ehrennadel der SPD-RLP überreichen können. Herzlichen Dank für Eure Arbeit“, sagte Roger Lewentz, Vorsitzender der SPD-RLP.

Bündnis für gute Pflege

BAGSO

BIVA

Bundesinteressenvertretung
von Nutzerinnen und Nutzern
von Wohn- und Betreuungsangeboten
im Alter und bei Behinderung.

Zur Webseite

Landesseniorenvertretung RLP

Zur Webseite

Kompetenznetzwerk Wohnen

Besucher

Besucher:3097790
Heute:40
Online:4