2021

AG 60plus wählt ihren Vorstand neu


Der neu gewählte Vorstand der AG 60plus-RLP

Die Senioren der SPD-RLP haben bei ihrer Landeskonferenz am 06.09.2021 in Ochtendung ihren Vorstand neu gewählt.
Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP, begrüßt die Delegierten und die Gäste der Konferenz, insbesondere Roger Lewentz, MdL und Innenminister, Landesvorsitzender SPD-RLP, Alexander Schweitzer, MdL und Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung, Regionalvorsitzender SPD-Pfalz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL und Vorsitzende SPD-Landtagsfraktion sowie Lothar Binding, MdB und Bundesvorsitzender AG 60plus.

Neuer Vorsitzender ist Fredi Winter aus Neuwied. Der langjährige Vorsitzende Günther Ramsauer hatte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidiert. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dr. Dieter Börsch, Ingrid Reske und Hans Schäfer im Amt bestätigt. Zum Schriftführer wurde Peter Hurler und als Beisitzer Marianne Degreif, Waltraud Federkiel, Ute Griesbach, Helga Hartzmann, Hans Koch, Werner Krebs, Dr. Anton Miesen, Motee Spanier, Dr. Renate Strauch und Wolfgang Thiel gewählt.

Günther Ramsauer erinnerte an die Opfer der Naturkatastrophe im Ahrtal und bat die Teilnehmer der Konferenz zu einer Schweigeminute. Die Teilnehmer gedachten auch an die, in den abgelaufenen 2 Jahren verstorbenen SPD-Senioren der AG 60plus-RLP. Stellvertretend nannte Günther den langjährigen Vorsitzenden der AG 60plus-RLP, Peter-Willhelm Dröscher und die Vorstandsmitglieder Klaus Böhm und Klaus Busch.

Grußworte

Roger Lewentz
Ahrtal: Zunächst berichtete Roger von der verheerenden Katastrophe im Ahrtal: 8.500 Autos zerstört, 8.900 zerstörte Häuser. Es gab und gibt enorme Hilfsbereitschaft der Bürger*innen, große finanzielle Unterstützung von Land und Bund. Bisher größte Herausforderung in Deutschland. Dank an den Bund. Wiederaufbau des Ahrtals mit modernem Raumordnungskonzept ist in Arbeit.
Wahlkampf: Sehr gute Umfragen, die SPD steht zusammen! Wer Olaf will, muss SPD wählen! Die Sozialdemokratie ist in Europa sehr angeschlagen. Wir spüren nun in Deutschland einen großen Aufwind.
60plus-RLP ist eine zuverlässige AG, danke für Euere Arbeit bei Wahlkämpfen aber auch darüber hinaus. Günther ist das Gesicht der SPD-Senioren in RLP. Ihr habt gezeigt, wie Parteiarbeit funktioniert mit einer Vielzahl von Anträgen für alle Politikbereiche. Ich bin sicher, dass Euer neuer, noch zu wählender, Vorsitzende Fredi Winter ein guter Nachfolger von Günther Ramsauer wird.

Ehrennadel der SPD-RLP für Günther Ramsauer
In Anerkennung für seine großen Verdienste bei der SPD-RLP verlieh Roger die Ehrennadel der SPD-RLP an Günther Ramsauer. Die Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung, die die SPD-RLP vergibt.

Lothar Binding
„Die AG 60plus-RLP ist eine „Bank“. Ihr habt eine exzellente Antragskultur“, sagte Lothar.
Wie wir Lothar kennen, erläuterte er komplexe Finanz-Vorgänge mit anschaulichen Bildern: 3 Säulen mit Bällen, Zollstock etc. Als Mathematiker und Sozialdemokrat sage ich: „Der Begriff ‚Durchschnitt‘ ist der größte Lügner im Land, er versteckt die Armen und Reichen“! Deshalb ist Respekt ein wichtiges Anliegen von Olaf Scholz und der SPD!

Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Mein Wunsch für Euere Präsensveranstaltung ist in Erfüllung gegangen. Eineinhalb Jahre Corona-Pandemie hat viel Verzicht gefordert, aber auch viel Solidarität und Kreativität hervorgerufen. Ihr seid der Transmissionsriemen von der Partei in die Gesellschaft!
Jetzt, beim Aufwind der SPD, kommen die Bürger*innen bei den Infoständen auf uns zu und machen keinen Bogen mehr um uns. Der Wiederaufbau des Ahrtals wird in den nächsten Monaten und Jahren ein Schwerpunkt der SPD-Fraktion sein!

Alexander Schweitzer
„Man schlägt eine Einladung der AG 60plus nicht aus, deshalb bin aus der Südpfalz in den hohen Norden von RLP gekommen“, so eröffnete Alexander sein Grußwort. Günther kennt das Geschäft der AG 60plus, deshalb habe ich gerne mitgeholfen ihn vor 6 Jahren zu überzeugen das Amt zu übernehmen. Er hat auch dafür gesorgt einen Nachfolger zu präsentieren. Chapeau!
Wir haben als Landesregierung bei der Katastrophe im Ahrtal sofort dafür gesorgt, dass neben schneller materieller Hilfe auch psychologische Unterstützung geleistet wurde.
Die SPD im Bund hat sowohl die Führungsfrage als auch Programmatik geklärt und arbeitet sehr solidarisch zusammen. Die Umfragen geben uns recht.
Bei der anstehen gesamtgesellschaftlichen Transformation können wir uns nicht auf die Märkte verlassen, sondern wir müssen dafür sorgen, dass es keine Verlierer geben darf und das kann nur die SPD! Deshalb: Macht Wahlkampf, es lohnt sich!

Thomas Hitschler
In seiner Videobotschaft dankte Thomas der AG 60plus-RLP und hob hervor, dass die SPD-Senioren wie immer im Wahlkampf ganz vorne mit dabei seien. Auch er sponte die Teilnehmer nochmals an beim Wahlkampf noch einen Zahn zuzulegen.

Nachtrag
Die Mühen haben sich gelohnt, die SPD ist stärkste Fraktion geworden und wird den Bundestagspräsidenten und hoffentlich auch mit Olaf Scholz den Kanzler stellen.

Rechenschaftsbericht des Landesvorstandes

Bericht des Vorsitzenden

„Das Motto ‚Wir halten Generationen zusammen‘ war unser Leitmotiv in den beiden letzten Jahren“, so eröffnete der scheidende Vorsitzende der AG 60plus-RLP, Günther Ramsauer seinen Rechenschaftsbericht. „Als Arbeitsgemeinschaft mit Querschnittsaufgaben haben wir zu vielen Politikfeldern Anträge an die Partei und Fraktionen der Landes- und Bundesebene gestellt:

  • Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Energiewende
  • Nachhaltige Volks- und Betriebswirtschaft
  • Neue Friedenspolitik
  • Asyl- und Migrationspolitik
  • Europa weiterentwickeln
  • Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land
  • Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen
  • Bürgerversicherung
  • Kindergrundsicherung
  • Rekommunalisierung des Gesundheitssystems
  • Palliativ-medizinische Betreuung
  • Wiedereinführung eines Sterbegeldes (Beerdigungszuschuss)
  • Digitalisierung als Grundprinzip
  • Mehr Sozialarbeiter und technische Fachkräfte für die Schulen
  • Stadtteilbüros und Ähnliches

Unsere Dauerthemen ‚Altersarmut und Rente, Medizinische Versorgung und Pflege, Wohnen und Mobilität‘ wurden gerade während der Pandemie weiterbearbeitet und -entwickelt. Mit dieser politischen Arbeit können wir besonders stolz sein.
Ein Markenkern unseres Wirkens ist der Wahlkampf. Sowohl beim Landtagswahlkampf 2021 als auch im laufenden Bundestagswahlkampf spielen wir unsere Erfahrung aus und unterstützen unsere Kandidaten*innen bei Haustürbesuchen, Infoständen und Veranstaltungen. Das Wahlergebnis ist die Belohnung für unsere Arbeit.

Für ihre erfolgreiche Arbeit haben der Landesvorstand ebenso wie viele örtliche Gliederungen unserer Arbeitsgemeinschaft großen Respekt und Dank verdient. Als scheidender Vorsitzender danke ich ganz persönlich allen Vorstandsmitgliedern, allen Genoss*innen und Freund*innen, die uns unterstützt haben und unserer Geschäftsführerin Michaela Martin, die immer für uns da ist. Besonders danke ich dem scheidenden Schriftführer und Pressesprecher Wolfgang Thiel für seine Öffentlichkeitsarbeit mit Pressemitteilungen, dem Neuigkeiten-Brief, der Internetseite der AG 60plus-RLP und Flyer
Es war mir eine Freude und eine Ehre, mit der AG 60plus der SPD-Rheinland-Pfalz helfen zu können und zusammen mit den Älteren in unserer Partei einen Beitrag zum Gelingen einer sozialen Politik für die Menschen in unserem Land erbringen zu können. Meinem Nachfolger im Amt des Landesvorsitzenden und dem neuen Landesvorstand wünsche ich viel Erfolg und die nötige Unterstützung, aber auch ähnlich viel Freude an der gemeinsamen politischen Arbeit, so wie ich sie in den vergangenen sechs Jahren erfahren durfte.“

Aussprache
Ingrid Reske
, stellvertretende Vorsitzende der AG 60plus-RLP, dankte Günther im Namen des gesamten Vorstandes für die exzellente Führung der SPD-Senioren in den letzten 6 Jahren und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft.

Verabschiedung von Vorstandsmitgliedern
Günther verabschiedete die scheidenden Vorstandsmitglieder Heinz Christmann, Ingo Degner, Karl-Heinz-Geier, Norbert Haas, Edgar Henkel, Heinrich Keuper, Brigitte Schauf-Schneider und Christine Tirolf. Sie wurden mit dankendem Beifall und einer Flasche Wein aus Rheinland-Pfalz von den Delegierten und dem Vorstand verabschiedet.

Antragberatung
In den beiden zurückliegenden Jahre wurden vom Landesvorstand 16 Anträge gestellt, beraten und verabschiedet (siehe Internetseite). Für diese Landeskonferenz wurden 2 Anträge gestellt. Bei allen Anträgen wurde die Annahme durch die Antragskommission empfohlen.
Antrag 1: „Forderungen für den Katastrophenschutz und für den Klimaschutz“
Antrag 2: „
Verbesserung der ambulanten medizinischen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum“
Den
Anträgen wurde mit überwiegender Mehrheit zugestimmt.

Schlusswort des neu gewählten Landesvorsitzenden Fredi Winter

Fredi Winter dankte

  • Günther Ramsauer für die professionelle Leitung der Konferenz
  • dem Präsidium für den Überblick
  • den Delegierten für die konstruktive und erfolgreiche Konferenz
  • den Grußwortrednern für den Zuspruch
  • der MPZK für die reibungslose Wahlverlauf
  • der Antragskommission für die gute Vorbereitung der Beratung
  • dem SPD-Ortsverein Ochtendung für die Organisation und für die gute Bewirtung
  • der Kreisgeschäftsstelle für die Organisation
  • Michaela Martin und Petra Janson-Peermann für die exzellente Vorbereitung und Durchführung der Landeskonferenz
  • der Gemeinde Ochtendung für die Bereitstellung der Halle.

„Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!“

Fredi holte sich zum Abschluss noch bei den Delegierten die Zustimmung zur Kooptierung der Beisitzer-Kandidaten, die nicht unter die ersten 10 gewählt wurden. So ist es Tradition bei den SPD-Senioren in RLP!
(W.T.)

 

 

Dienkulturhalle ist sehr attraktiv
Die Kulturhalle ist sehr attraktiv

 
Günther leitet die Veranstaltung souverän
 
Das Präsidium
 
Roger Lewentz bei seinem Grußwort
 
Lothar Binding in seinem Element
Der Zollstock: sein Markenzeichen
 
Sabine ist gerne bei den SPD-Senioren
 
Auch Alexander weiß, was er an den 60plus-lern hat
 
Thomas meldet sich aus Berlin per Video-Botschaft
 
Günther erhält die Ehrennadel der SPD-RLP
 

 
Der Vorstand dankt Günther für seine exzellente Arbeit
 
Fredi Winter, der neue Vorsitzende der AG 60plus-RLP bei seinem Schlußwort
 
 

Bündnis für gute Pflege

BAGSO

BIVA

Bundesinteressenvertretung
von Nutzerinnen und Nutzern
von Wohn- und Betreuungsangeboten
im Alter und bei Behinderung.

Zur Webseite

Landesseniorenvertretung RLP

Zur Webseite

Kompetenznetzwerk Wohnen

Besucher

Besucher:3097826
Heute:42
Online:2