Berichte-Infos


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Ingrid Reske ist neue Vorsitzende der AG 60plus-Pfalz

Auf der Regionalverbandskonferenz am 17.06.2019 haben fast 70 Delegierte der AG 60plus-Pfalz ihren Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende ist Ingrid Reske. Als Gast war auch der Ehrenvorsitzende Willy Scheich aus Zweibrücken gekommen. Der bisherige Vorsitzende der AG 60plus-Pfalz, Alexander von Rettberg, wollte nach seinem 80. Geburtstag und nach 12 Jahren Vorsitz sein Amt an „Jüngere“ übergeben. Aus Dankbarkeit und Anerkennung wählten die Delegierten auf Antrag des bisherigen Vorstandes, unter großem Beifall, ihren Axel zum Ehrenvorsitzenden der AG 60plus-Pfalz. Der Antrag wurde mit einer Laudatio von Klaus Böhm vorgetragen (siehe Urkunde).

Dr. Dieter Börsch, Vorsitzender der AG 60plus-Rheinland, überbracht Grüße aus dem nördlichen Landesteil und berichtete von der landesweiten Aktion „Jung und Alt für ein friedliches, sozial gerechtes und ökologisches Europa“.

Alexander Schweitzer, MdL, SPD-Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender der SPD-Pfalz, setzte sich in seinem Referat mit dem Ergebnis der Europawahl aber auch mit dem momentanen Zustand der SPD kritisch auseinander. Wir müssen uns nicht wundern, wenn aus der 1. und 2. Reihe unserer Partei immer wieder unterschiedliche Positionen zu politischen Themen in den Medien kommuniziert werden, und dabei dann Orientierung und Vertrauen verloren geht. „Natürlich brauchen wir ein aktualisiertes Parteiprogramm, aber solange können wir in dieser schwierigen Situation nicht warten. Was wir schnell benötigen ist eine Vision mit Punkten wie sichere Arbeitslätze in der Digitalisierung, Klimaschutz, Frieden, innere und äußere Sicherheit.  

Mit der Resolution „Klimaschutzziele jetzt umsetzen!“ zeigen die SPD-Senioren auf, wie wichtig ihnen dieses Thema ist. Sie unterstützen damit ausdrücklich die jungen Leute von „Fridays for Future“. Die Resolution wurde einstimmig angenommen!
Auszug aus der Resolution: Wir fordern von allen Regierungen/Verwaltungen und Parlamenten (Bundes-Landes und Kommunale Ebene) ein verbindliches Konzept zu beschließen, wie die Einsparung von 30 % des Endenergieverbrauchs und der Ausbaupfad der Erneuerbaren zu 100 % des Energieverbrauchs bis 2040 sozial gerecht umgesetzt werden.

 

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Vorsitzende: Ingrid Reske Ludwigshafen

Stellvertretende Vorsitzende: Heinz Christmann, Katzweiler; Wolfgang Thiel, Hergesweiler

Schriftführer: Peter Hurler, Nünschweiler

Beisitzer/innen: Waltraud Federkiel, Ludwigshafen;  Karl-Heinz Geier, Speyer; Ute Griesbach,  Landau; Hans Koch , Neustadt; Erika Niems, Ludwigshafen; Rolf Ohk , Ruppertsberg; Holger Scharff, Ludwigshafen; Jutta Schumacher, Jürgen Schweizer, Böhl-Iggelheim; Manfred Zinßmeister, Henschtal;  

Kooptierte Mitglieder: Franz Lenz, Ramstein-Miesenbach; Ewald Preiml, Contwig; Walter Weichel, Lohnweiler

Ehrenvorsitzende: Aleander von Rettberg, Maikammer; Willy Scheich, Zweibrücken

Die neue Vorsitzende machte in ihrem Schlusswort deutlich, dass auch in Zukunft mit den SPD-Senioren zu rechnen ist und gesellschaftsrelevante Themen von den Älteren aufgegriffen werden.
Es war eine sehr gelungene Konferenz, die vom scheidende n Vorsitzenden souverän geleitet wurde.
(W.T.)

 

Bündnis für gute Pflege

BAGSO

BIVA

Bundesinteressenvertretung
von Nutzerinnen und Nutzern
von Wohn- und Betreuungsangeboten
im Alter und bei Behinderung.

Zur Webseite

Landesseniorenvertretung RLP

Zur Webseite

Kompetenznetzwerk Wohnen

Besucher

Besucher:3097790
Heute:45
Online:2