Bekämpfung von Altersarmut muss im Vordergrund stehen

Veröffentlicht am 02.12.2017 in Pressemitteilung

Zu den angekündigten Gesprächen der SPD in Berlin erklärt der Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60plus in Rheinland-Pfalz Günther Ramsauer (Ludwigshafen):

Ernsthafte Gespräche mit der CDU über eine „wie auch immer geartete Zusammenarbeit“ müssen vor allem Vorschläge zur Bekämpfung der Altersarmut beinhalten.
Dazu zählen insbesondere die Anhebung des Mindestlohns, die Einführung einer auskömmlichen Mindestrente und die Anhebung des Rentenniveaus. Auch der Einstieg in die Bürgerversicherung dürfe nicht verpasst werden. Ramsauer verweist in diesem Zusammenhang auf den Antrag des SPD-Landesverbands Rheinland-Pfalz zum Bundesparteitag im Dezember und auf den eigenen Antrag der AG 60plus. Weitere Schwerpunkte, so Ramsauer, müssen der Klimaschutz, die Gesundheitspolitik einschließlich der Pflege aber auch Programme zur Verhinderung von Kinderarmut in unserer wohl begüterten Gesellschaft sein.

 

Bündnis für gute Pflege

BAGSO

BIVA

Bundesinteressenvertretung
von Nutzerinnen und Nutzern
von Wohn- und Betreuungsangeboten
im Alter und bei Behinderung.

Zur Webseite

Landesseniorenvertretung RLP

Zur Webseite

Kompetenznetzwerk Wohnen

Besucher

Besucher:3097789
Heute:11
Online:1