Jahresrückblick AG SPD 60plus Regionalverband Rheinland

Veröffentlicht am 20.01.2017 in Allgemein

Die Arbeit zu Beginn des Jahres 2016 war wie im Land und in den Kreisen und Städten in der Region zunächst stark auf die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 13. März ausgerichtet. Der Erfolg für die SPD im Rheinland zeigte sich dann in der deutlich verstärkten Wahlbeteiligung, der Umkehr eines Rückstandes gegenüber der CDU von 4,6 % (33,8 : 38,4) in einen Vorsprung von 0,3 % (35,6 : 35,3) und dem Gewinn von vier Direktmandaten.

Sitzungen vor der Wahl fanden für die Teilregion Koblenz und für die gesamte Region in Koblenz statt. Im weiteren Verlauf des Jahres trafen sich der Vorstand und die Vertreterinnen und Vertreter der aktiven Kreis- und Stadtverbände der Teilregion Koblenz in Bendorf, Kreis Mayen-Koblenz, und in Katzenelnbogen, Rhein-Lahn-Kreis. Am letztgenannten Ort informierten Verbandsbürgermeister und Beschäftigte durch Vermittlung von Horst Meyer ausführlich über gangbare Wege medizinischer Versorgung im ländlichen Raum. Sitzungen für die gesamte Region fanden in Trier im Juni  und im Dezember  in Bendorf statt. Eine nach Trier im September einberufene weitere Sitzung zur Bildung eines Vorstandes in der Teilregion Trier führte (noch) nicht zur gewünschten Arbeitsaufnahme.

Nach Unterbrechung konnte 2016 die Arbeit im Stadtverband Trier und im Kreisverband Eifelkreis Bitburg-Prüm wieder aufgenommen werden, mit den Vorsitzenden Hans-Willi Triesch und Walter Simon. – Der Vorstand im Regionalverband traf sich im Mai in Hachenburg mit dem Vorsitzenden der SPD im Rheinland, Landtagspräsident Hendrik Hering, zum Austausch über Aktivierung und Zusammenarbeit der großen Arbeitsgemeinschaften und klare Programm- und Zielvorgaben. – Dem Aufruf zur Teilnahme an der Schifffahrt „Leinen los“ auf dem oberen Mittelrhein im September folgten Genossinnen und Genossen aus mehreren Kreisverbänden, einschließlich Trier und Birkenfeld. – Schon im Januar hat auf Initiative des Stadtverbandes Koblenz ein Treffen mit AfA und AsF in Koblenz stattgefunden, um Verbindungen zu knüpfen und auszubauen.

Bei der Arbeit im beginnenden Jahr 2017 wird der Blick auf die Regionalkonferenz gerichtet, die am Donnerstag, 06. April, in Koblenz stattfinden soll. Unverdrossen gehen die Bemühungen weiter, flächendeckend in allen 16 Kreis- und Stadtverbänden präsent und aktiv zu sein.

Koblenz, den 06. 01. 2017

Dr. Dieter Börsch
  Vorsitzender

 

Bündnis für gute Pflege

BAGSO

BIVA

Bundesinteressenvertretung
von Nutzerinnen und Nutzern
von Wohn- und Betreuungsangeboten
im Alter und bei Behinderung.

Zur Webseite

Landesseniorenvertretung RLP

Zur Webseite

Kompetenznetzwerk Wohnen

Besucher

Besucher:3097773
Heute:1
Online:1